Gift ist tödlich.....

Links

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Weeeeekeeeeeend!!!!

*brüäl* haha! Jetzt hani da doch oni wizz welle sonen Text schribe nacher merki dasi für das ja en andere Blog han! Lääk! Gester isch wieder Typisch-Staff xi!=) so Typisch-Staff wie d SP am Ueli sini Iv Revision xet! Typisch-SVP! *muhaha* händer das gwüsst? naja guet mer wüssed alli das sich die ned möged schmökke aber die händ sich ufgregt. Voll herzig! ach was sells. Guet wie xeid isch wizzig xi!=P ja han die lüt zwar ned xe woni han welle xe defür es paar anderi und noi^^ ojeemine.. GERSTIIII lol ojeoje^^ Was isch no xi? Ah ja ich han Muskelkater! Ich säg jetzt ned wo sus frögt mer mi no wasi gmacht han und ja :P lömmer daaas!=)! Ja.. & dänn ähm ja? Ah ja am 3 oder so bini dänn diheime xi und am morge am foif vor nüni hetti müese ide Schuel si! shiiit bin am 20 vor feng ufgstande läk han wis bisiwätter düschäläd und bin mitem Velo.. ich wieder hole ICH BIN MITEM VELO.. ICH!!! uf jedefall bini mitem Velo id Schuel braust & pünktlich xi! Kei Ahnig wini da gschafft han!. Nja anyway=) Morn goz ja schowieder weg hüt gangi glaub am achti go pennä! *lach*
Ja, ich hoffe eifach es gat allne glich wie mier und sind au nöd allwüssend so wege gester..=) easy..=)

guet wie xeit ich wünsche was hä^^

3 Kommentare 27.10.07 12:11, kommentieren

S(v)A

buaaa die huere arbet he nei haha.. ich huere glüngi han wieder 5 täg vor abgabetermin agfange naja jezzt hani mal nochli mails verschikkt ich hoffe mal das chunnd gudi aber ichdänkä scho das wird scho ich mein isch ja bis jezzt immer guet cho^^ haha.. isch schliesslich nüt kreativs gäll tusseli haha..:P naja anyway mis thema isch eifach geil und irgendwie häd eifach kei sau n plan=) haha und das isch geil naja anyway bin wieder mal am pizza frässä=)=) juhuuuuuuuu i mim lieblingsresti da pepinooooo=)=) hehe.. ja so geil ich mein wetzike ruuulez eifach voll ich meine da pepino, dipiu undstaff was brucht mer meh?!?! ah jaund mis bett isch auno da haha *lach*

1 Kommentar 23.10.07 18:55, kommentieren

Wucheend

Also das Wucheend hed gstartet miteme Heiflug=)=)! isch no geil xi ja und denn.. ehm ja?? ah ja bini diheime ghängt obwohhli ja no was abgmacht het aber wie immer bini nöd gange haha^^ wie typisch njaja.. guet denn am abig hend s tusseli und ich beschlosse no weg zgah.. wie jedes weekend?? ja und denn hani doch grad no d susi gfrögt und dänn ischsi auno mitcho voll cool mol=) und dänn simmer is dipiu und haha denn hend d susi und ich zerst no e gwüssi person gsuecht!! aber ja hehe sie ishc scho dete xi aber mier händ si dänn nüme xe hehe.. ja guet unddänn simmer ebe mit em tusseli is dipiu und dänn.. haha dänn bini no veruse und han dänn die person no troffe hihihi.. ja guet nachere drüviertelstund bini wieder cho voll chald isch xi haha.. und dänn simmer nacher in staff und det isch gröbr abgange.. jaja.. mhm han wieder mal alle scheiss gmacht unglaublich aber hez brucht isch eifach geil xi.. hoffentlich chunnd d susi wieder mal mit hihihi...

tight!

2 Kommentare 23.10.07 18:53, kommentieren

Back in tha hood

Tight leuz!! Ich bin wieder da! Nach einere Wuche voll entspanne und relaxe und penne bis am 3 bini wieder da! jezzt gaz wieder los ämel für e wuche.. huere programm no weiss zwar ned wie ich das na sell schaffe aber ich bin zueversichtlich das ich das no schaff, ich mein bis jezzt hani ja so zimli alles gschafft! mier isch wiedermal einiges igfalle aber das ghört nöd da ine! Also ich wett eifach nume sägä das ich molto mega mässig froh bin das mis chline erschli da uf ide Schwiz gebore isch und au da wohnhaft isch! han wieder mal es anders land xe und mun sägä Happy to be Suisse=)! nja.. guet und ich meine isch doch schön wennd am iflüge bisch uf de flughafe züri und es riiise svp schild luegt der entgägä ich meind as isch doch herrlich=)! also ich han grad es lacherli müesse ablah und das isch d hauptsach. hauptsach mer chan es lächle vergeh=)! guet und denn d schwiizer luft atme. verdammt ich sägs eifach nomal ich bin obermässig froh das ich da wohne! bin au verdammt stolz druf! Juhu!!=) guet ich glaub einigi chönnd mich ned verstah aber lüt ich meine ferie mache i anderne länder isch scho geil aber zum det wohne isch schono en grosse underschid! guet im usland schaffe wetti shcomal mache.. aber mini heimat isch und blibt d schwiz und da luegi das ois die ned wegno wird!!!! ab zur urne!!! =) tight!! schwiz olee haha okey ich han eidütig z viel gschlafe. guet also wie xeit bin happy en schwizerin z si =)!!!!
tight und aus!

1 Kommentar 20.10.07 15:42, kommentieren

Feriiieeeee

Wuiiiii schon bald geht es loooos.. ich fahr weg.. fahr in die Ferien. Nein ich fliege.. =) Ich fliege.. schöön oder=).. Mit dem Flugzeug direkt ins Abenteuer. Abenteuer Bulgarie. Das wird mir auch was werden. Intressant wird es sicherlich und eindrcuksvoll doch wann wird eine Zeit nicht so =) Im moment ist alles prima wirklich priiiimaaadonnnaaaaa=)
ein wirklich tolles feeling.. wer spass hat an der arbeit hat noch mehr spass in den ferien weil er sich nicht die ganze zeit ärgern muss das er wieder zur arbeit muss! es ist einfach herrlich entspannt zu sein auch wenn grosser druck auf einem lastet. Doch was will man mehr als sonne strand und meer

Tight!!!!

12.10.07 18:17, kommentieren

viele tage keine frage

Und schon wieder einer dieser Tage andenen ich mich Frage was hat es für einen Sinn, denn die scheisse steht mir bis zum Kinn. Ich will irgendwie nur noch schlafen doch alles was ich seh sind Paragraphen. von der arbeit fast zu Tode gehezt, zwar äusserlich nicht verletzt lieg ich dann zuhaus und geniesse meinen leichenschmaus. Das letzte mal ist ne riesen qual. Doch wenn ich sie überstanden habe, weiss ich es kommen noch andre tage.

1 Kommentar 14.3.07 12:58, kommentieren

Frühling

Ach wie herrlich es wird endlich etwas wärmer und die Sonne ziegt sich schon länger. Langsam scheint sie den Kampf gegen die Dunkelheit wieder Ernst zu nehmen und gibt sich mühe, die vereisten Täler wieder aufzutauen und die Dunklen Schatten etwas aufzuhellen. Vorbei ist es mit dem Zittern, mit dem aufstehen im Dunkeln und nach Hause kommens im Dunkel. Auch vorbei ist es mit den dicken Jacken und den Schneeschuhen. Denn jetzt beginnt die Zeit der Blüten und Blumen, der Sonnenbrillen und der Sandaletten. Auch beginnt die Zeit der laufenden Nasen den Tränenden Augen und der Atemlosigkeit. Ganz zu schweigen von den Juckreizen und den geschwollenen Augen. Doch sollten wir nicht alles zu negativ sehen. Ein gutes hat das ganze ja, die Pharmaindustrie floriert. Ach wie schön ist doch der Frühling.

13.3.07 13:06, kommentieren

Kraft

Ich les ne ganze Menge Sachen.. Mal dies mal das.. Nun spezifieren wir uns mal auf die Sachen auf die ich mich nun gerne spezifiziere.. Nehmen wir die Kraft, die Kraft etwas zu tun.. Möge es sein was es wolle darüber soll nicht zuviel Nachgedacht werden.. Jeder hat bei solchen Sachen sofort ein eigenes günstiges Beispiel zur Hand.. nun.. Kraft.. Ob sie nun verliehen wurde oder man sie sich selbst angeeignet hat.. oder ob sie einfach diese Kraft ist, die man zum leben braucht, wo hingegen aber nicht jeder gleichviel braucht! Das soll hier mal gesagt sein!

Es ist die Zeit, die uns Menschen am meisten Kraft raubt, nicht nur physisch (körperlich) sondern auch psychisch (geistig) wir sind homosapiens und brauchen Glücksgefühle.. Glückshormone und allgemein eifach Glück um fröhlich ich möchte nicht sagen um glücklich zu sein.. Wir sind darauf angewiesen.. und leider wird uns in unserer doch sehr modernen und industrialisierten welt so zimlich vieles einfach so zugesteckt.. warum kann das also nicht auch mit dem glück so sein? DA!! genau da liegt der Hase im Pfeffer.. oder im Korn? nun es ist mir völlig egal wo was liegt! Fact ist, dass wir Menschen unzufrieden sind mit der Situation.. es muss immer besser sein, als es ist. Wir sind nicht zufrieden wenn wir satt sind.. vielleicht sind wir ja noch durstig? doch auch wenn wir gut leben können und uns ab und zu einen kino besuch leisten können möchten wir vielleicht zusätzlich auch noch auswärts essen gehen.. oder wir möchten nicht im kino auf den normalen stühlen sitzen! wir möchten auf dem Sofa sitzen.. wir wollen angesehen werde. und das ist unser problem! wir sind nie zufrieden wir können noch soviel glück haben doch wir sind nie und nimmer zufrieden.. nun denkst du was labert die da? aber wenn du genau nachdenkst ist das so.. und das ist der grund warum wir so kraftlos sind.. mies drauf sein raubt kraft! es ist sehr anstrengend.. doch auch schlafen hilft nichts denn dann hast du ja nichts gemacht und immer wenn du nichts machst kann sich auch nichts verändern das heisst du kannst auch nicht mehr glück haben was dich wiederum noch depressiver macht wiederum kraftloser und noch müder und du wieder schläfst.. ja somit ist das ein schöner teufelskreis.. nun gut es gibt kein rezept oder doch es gibt eins aber es ist weder psychologisch getestet noch kann ich garantieren dass es wirkt.. obwohl es rhein logisch gesehen wirken muss.

Nimm es locker.. akzeptier es wie es ist.. du kannst nicht überall brillieren.. gib dich mal mit kleinem zufreieden und froi dich ab kleinem..

nehmen wir mal das beispiel kino.. punkt eins locker nehmen.. geh einfach hin und setz dich in die billige reie akzeptiere es und gib dich damit zufrieden.. und froi dich darüber dass du vielleicht zweimal ins kino gehen kannst weil du nicht soviel geld aufeinmal ausgibst oder froi dich über den zins den dir das geld einbringt, weil du es nicht abgehoben hast um dir damit eine grossen sessel zu kaufen.. denn wenn du ehrlich bist.. du bist dort 2 stunden und bequem ist der andere allemal.. und glaub mir mehr sehen tust du eh nicht.. denn in der abteilung reich.. glaub mir gibt es grössere und dickere an denen du vielleicht nicht hättest vorbeisehen können. die vermeindlich armen so will ich die mal betiteln in meiner kleinen anekdote sind dünn und zierlich an ihnen kannst du wunderbar vorbei sehen.

und auch wenn dir die geschichte nicht gefällt reg dich nicht auf.. ich bin auch nur ein unwissender mensch.. es kostet zuviel kraft dich darüber aufzuregen froi dich doch einfach dass wieder einige minuten deines arbeitstages verstrichen sind und du eigentlich nichts gemacht hast. und nun kehr zurück an deine arbeit mit einem lächeln weil du dir heute zeit für dich genommen hast und etwas nachgedacht hast! glaub mir es wird dir besser gehen!

1 Kommentar 24.1.07 13:04, kommentieren

Arbeit

Hast du dich schonmal gefragt was dein gegenüber bei der arbeit wieder auf die tasten einhaut? Nun vielleicht gibt er gerade die daten ein die er vorhin vom chef entgegen genommen hat oder.. oder aber er schreibt eine E-Mail an seine Freundin.. oder vielleicht an seine Affäre.. was glaubst du.. denkst du er .. oooh.. ich weiss schon was du denkst.. du würdest sagen: wenn er schreibt, schreibt er mit sicherheit seiner freundin.. aber woher.. woher meine liebe nimmst du die sicherheit? aber ich glaube weiter.. dass du mit einem hämischen grinsen auch die andere möglichkeit in betracht ziehst! und glaub mir es würde dich freuen.. nehmen wir mal an.. rein hypotetisch.. er würde seiner affäre schreiben.. und rein zufällig wärst du an seinem platz wenn eine mail eintrifft jezzt mal ganz im ernst.. würdest du nicht auch wissen wollen was drin steht? ach komm schon.. gibs zu!!! natürlich würdest du das.. und wahrscheinlich würdest du auch natürlich rein aus versehen auf das Briefsymbol kliken mitwelcher du das Mail öffnest! natürlich alles aus versehen versteht sich.. und nehmen wir mal an du fändest wonach du suchtest.. was würdest du tun?...

Es ist unglaublich was sich angestellte alles einfallen nur um nicht zu arbeitn.. wenn alle gedanken, die man so hat während dem arbeiten aufschreiben würde ich glaube man hätte eine der lustigsten komödien der welt.. ich glaube das einige der angestellten ganze dialoge mit sich selber führen während sie scheinbar einfach da sizzen und zahlen kontrollieren.. nun das dumme ist, man kann nie von anderen leuten aus schreieben immer nur von sich selbst.. hast du jetzt begriffen

24.1.07 12:48, kommentieren

Freie Namitag

Wow ich han frei.. wie lang han ich scho nüme ame Nammitag frei gha.. es wunderbars Gfühl vorallem da ich jezzt grad all mini Husufgabe gmacht han.. oukeee chli lerne setti no aber ich meine asuste hanni alles gmacht das isch eifach gigantisch das gfühl es isch so es mer chan umegammle ohni shclächts gwüsse und das isch bombääää das isch woooow...

Eifach gigantisch

1 Kommentar 15.11.06 13:30, kommentieren

I'm sorry

Also für de underi Blog mue ich mich da entschulidge.. ich weiss ned aber villicht wüsseders wies amel isch..

Du sizzisch da und denksch über s vergangene nah und versuechsches i wort z fasse aber es git kei und irgendwie willsch doch du bisch i somne zwang denn fangsch eifach mal ah schriebe und nacher ja giz es gnusch du löschischs denn schribsches eifach nomol denksch isch doch egal und denn chunnt das use was da ebe gad use cho isch.. vo dem her nemed s easy und nemeds locker will s haut eim halt ned jede Blog vom Hocker

1 Kommentar 17.9.06 18:29, kommentieren

Pardee Time

Hopp Hopp stand up an dance.. dance till the sun is raising again..

S'isch scho immer z gliche die huere feschterei ändet doch eich immer imne riisä desaster! vorallem wenn ich debi bin... aber lüt es isch wies isch und es isch guet so

Guet ich wür sege ich fang mal ah wie immer..

Es git Lüt die gönd go Party mache obwohls gar ned wennd.. s git lüt die trinked alkohol obwohls gar ned wend.. sgit lüt de Rauched obwohls gar ned wennd.. Aber es git au Lüt die mached Party will sis Liebed.. s git lüt die trinked alk will sis gern hend.. s git lüt die rauched wills ab und zue eifach mue si! Und so lüt sind eifach erfüllt will sie jedes wucheend chönd d sau use lah ohni z dänkä ou nei ich mue scho wieder.. so lüt wie du & ich...

17.9.06 18:26, kommentieren

..°mhm°..

Finster war's, der Mond schien helle
Auf die grünbeschneite Flur,
Als ein Wagen blitzesschnelle
Langsam um die Ecke fuhr.
Drinnen saßen stehend Leute
Schweigend ins Gespräch vertieft,
Als ein totgeschossner Hase
Auf dem Wasser Schlittschuh lief
Und ein blondgelockter Knabe
Mit kohlrabenschwarzem Haar
Auf die grüne Bank sich setzte,
Die gelb angestrichen war.

30.8.06 19:14, kommentieren

Liebe

Liebe ist göttlich.. göttlichkeit ist menschlichkeit.. menschlichkeit ist güte. Liebe ist nicht das verlangen oder das Bedürfnis.. liebe ist das lächeln liebe ist wohlwollen. Liebe ist nicht vordernd.. liebe ist anteilname.. liebe ist ein herzhaftes Lachen mit einem guten Freund.

23.8.06 21:02, kommentieren

Hüsli

Ich male hüsli us, rot blau, geel grüen, violet roas. wies mer passt. krank oder ned i machs, verblödend oder nödi machs. es isch sowas das git ornig.. du machsch ornig.. es isch gedankelos.. du denksch ned du machsch eifach wills sonere innere ornig nah gat. du bisch völlig entspannt! vilich isches au unsinn über das z schriebe aber ich muen was schriebe irgendwas also schribi lieber son scheiss als nüt oder wie isch das gange tja was sells..

1 Kommentar 22.8.06 19:28, kommentieren

Grins mal

Also es isch scho lang her sitt ich wieder son grinser gha han.. es isch sonen ginser über s ganze xicht es verrisst der schier d bagge und so wiiter. d auge glänzä und d bäggli sind rot.. isch doch voll herzig nöd.. naja lug es isch eifach sonen richtige grinsi tag! es isch krass es gat der huere guet und du grinsisch.. und d lüt luege di ah und grinse mit oder sie luegen so tumm.. aber ich mein grins nu isch doch egal wer ned grinst oder wer grinst gat die doch en füechte ghüder ah naja also keep grinsing!!

1 Kommentar 22.8.06 19:24, kommentieren

WM

Also da das ein doch sehr aktuelles Thema ist, denke ich das es wiedereinmal an der Zeit währe, dass ich mich zu diesem Thema äussere obwohl ich weiss, dass es keine sau intressieren wird aber was solls!

Also mit der weiterentwicklung nachdem die Schweiz rausgeflogen ist bin ich absolut zufreiden es könnte nicht besser sein!! Nun gut nach einem Hass-abfall gegen die Ukrainer bin ich wieder voll im fan fieber und zwar: Vive la France!! Es ist einfach immernoch eine Weltklasse Mannschaft auch wenn sie einige Startschwierigkeiten hatten.

Der Traum war natürlich als Brasilien gegen die "überalterte" Mannschaf verloren hat. Es ist einfach wunderbar. Ich war so erleichter! Und dann noch England, ein weinender Beckham.. gibt es ein schöneres Bild? In sich zusammen gebrochen, ein Bild für die Götter!

Gut nachdem ichwiedermal meine Meinung abgesondert habe.

Tschau zämä

2 Kommentare 4.7.06 20:05, kommentieren

Open Air Mentalität

Ey Tschau was gat?! Lauftz guet? Ah scho geil.. ja echt.. gfallt mer.. ja schono..! Du bisch glatt wetsch eis? Ned au guet easy.. ah chasch scho bi mier penne keis Problem han gnueg Platz!

Das gefällt dir nicht? Du magst es nicht, von fremden angesprochen zu werden? Du fühlst dich angegriffen. Du glaubst er will mit dir ins Bett weil er dir einen Platz im Zelt anbietet?

Gut dann bist du garantiert nicht der Typ mit dem ich an ein Open Air gehen möchte! Denn...

DASS ist die Open Air Mentalität die ich liebe und vermisse wenn ich wieder in der "Zivilisation" bin. Unglaublich rede mit wem du willst sei einfach du und habe Spass dabei! Gehe ungeschminkt und völlig verstrubbelt durch die Zeltreihen und du wirst akzeptiert. Schreie mitten in der Nacht los und du wirst geliebt und es wird mit geschrieen. Sei Hilfsbereit und du bekommst eine Tonne zurück.

Ab und zu habe ich das Gefühl ein richtiges Open Air findet auf einem anderen Planeten statt. Es ist so anders. Es ist so offen.. So vollkommen? Es ist einfach schön. Es ist eine Zeit die dir bleibt und die du so schnell nicht vergisst. Vielleicht trinkst du zuviel vielleicht schläfst du nicht. Vielleicht weinst du.. aber keinen interessiert es wirklich alle sind da für dich.. Fremde kommen und lachen mit dir oder sie weinen mit dir, sie trinken mit dir und schlafen nicht mit dir.

Die schönsten Sachen gehen morgens ab. Einige schlafen aber die ganz abgedroschenen schlafen nicht sie reden mit den wenigen anhängern die auch nicht schlafen. Es entsteht eine Gruppe aus Leuten, die sich noch nie begegned sind und sie haben Spass zusammen und man fühlt sich wie in einer grossen Familie. Vielleicht die Familie die einige von uns nie hatten. An einem Open Air bist du nie allein. Es kann sogar vorkommen dass du plötzlich mit einer anderen Gruppe mitläufst die du nicht kennst nur weil deine eigentlichen Begleiter mit einer anderen Gruppe laufen die was völlig anderes Unternehmen. Und irgendwann trefft ihr euch und lacht euch kaputt über die Dinge die gelaufen sind.

Es ist einfach fantastisch und unbeschreiblich so ein Open Air!

2 Kommentare 28.6.06 21:11, kommentieren

INFO

Kurz: Den anderen Webblog habe ich gesperrt. Ich möchte niemanden belasten! Es tut mir leid.

23.6.06 17:26, kommentieren

Die Veränderung – mit einer unvorhergesehenen Ausschweifung ohne deklarierbaren Titel

Du hättest etwas tun können, hättest du wirklich? Hättest du an der Gesamtsituation irgendetwas, wenn auch nur das kleinste detail, verändern können? Vielleicht. Vielleicht hättest du es aber auch nur verschlimmert. Es ist ungewiss ob und was du verändern kannst. Wenn die Lage auch noch so
aussichtslos erscheint irgendjemand kann irgendetwas bewirken und schon sieht alles anders aus. Schon hast du wieder Hoffnung. Während du versuchst etwas zu
ändern bemerkst du gar nicht, dass schon längst alles verändert wurde. Veränderungen können so minim sein dass man sie erst bemerkt wenn ihre Auswirkungen dich in die Knie zwingen. Jedoch grosse Veränderungen können zwar auffallen sind aber weiter nicht schlimm… Also wer kann nun sagen Veränderung
ist gut oder nicht. Es ist Ansichtssache und spielt eine Rolle was verändert wird. Es stimmt. Wir verändern uns Tagtäglich. Wir tragen nicht immer dieselbe Frisur oder dieselbe Kleidung. Wir wechseln und ständig. Dies kann natürlich in einem gewissen ähnlichen Stil geschehen was dann unter alltägliche Veränderung
geht. Jedoch gibt es Leute deren Stil nicht in unsere
Normal-Veränderbare-Stil-Welt passt. Bei ihnen ist die Veränderung grösser da sie sich einen ganz anderen Stil verpassen. Ob diese Veränderung nun gut ist oder nicht darüber wird emsig gestritten. Ich denke die Kritiker haben nur
angst, es ist eine unausgesproche angst. Wie vor einer Krankheit.. Aber kann ein eigener Stil eine Krankheit sein mit dem man sich anstecken kann? Eigentlich ist es doch bewundernswert. Wie viel mut diese Leute aufbringen müssen, wie viel kraft es kostet all die Demütigungen und schiefen Blicke auszuhalten. Zu viele von unserer heutigen Gesellschaft hätten nicht die Kraft dazu aber fühlen sich stärker, wenn sie die anderen schräg anschauen. Sind es nicht diese Leute die
schiefe Blicke und gerede hinter ihrem Rücken verdient haben?
Ich muss zugeben ich schmunzle auch über die Menschen mit ihren Bunte Afrofrisuren ihren Kämpferstiefeln und den ledrigen langen Mänteln im Sommer.. aber ich beneide sie auch. Das sind Leute, die so rumlaufen wie es ihnen passt, und wenn es jemandem nicht gefällt ist es ihnen auch egal. Schade ist es nur,
wenn sie denen eine in die Fresse hauen (ich entschuldige diese Ausdrucksweise) wenn sie sich über die langen Mäntel lustig machen. Das ist wiederum ein Zeichen von schwäche. Ich hatte mal eine interessante Begegnung mit einem Mantelträger.
Ich musste schmunzeln, da die es wirklich extrem heiss war und ich in meinen Jeans und meine T-Shirt fast schon krepierte.. aber der noch mit seinem Mantel.. er sah nicht mal verschwitzt aus. Er sah aus als wäre es schön angenehm warm. Er musste mein Schmunzeln bemerkt haben und lächelte zurück. Ich habe ihn
dann einfach aus dem Bauch heraus gefragt ob er nicht heiss hätte… Er musste lachen und erwiderte naja.. es ist ein bisschen wärmer als sonst aber es ist auszuhalten. Ich schüttelte lächelnd den Kopf und wir unterhielten uns noch eine Weile. Ich erfuhr dass er gerade von einem Konzert kam und normalerweise nicht
in diesem Aufzug in der Stadt herum fuhr. Er meinte: „Da ich in einer Bank arbeite, ist das äussere Erscheinungsbild sehr wichtig und deswegen trage ich immer einen Anzug.“ Ich war nicht überrascht, denn er machte einen sehr intelligenten Eindruck. Er hingegen war sehr überrascht, er meinte es gäbe nur wenige, die ihn nicht als Sozialschmarozer einstufen würde. Und die Moral von der Geschichte ist: Es ist zwar die Äussere Erscheinung die zählt, aber man sollte nicht nach ihr beurteilen. Gut. Was jetzt dieser Text mit dem Thema Veränderung zu schaffen hat weiss nicht einmal ich und ich bin der Autor oder nein die Autorin. Ab und zu beginne ich mit einem Thema und schweife plötzlich ab in ein völlig anderes Thema was mit dem, ich sage jetzt mal Grundthema, überhaupt nichts zu tun hat. Ich denke dass
ist eine grosse Veränderung. Plötzliche Veränderung der Gedanken eines Menschen, also mir, in mitten eines Textes der Veränderung. Einen passenderen Schlusssatz konnte ich wirklich nicht finden.
Also verändert euch gut und bleibt euch selber treu.

19.6.06 19:38, kommentieren